Copyright © Rainer Renauer

ISA HÖRMANN

Traumtänzerin mit hochsensiblen Zügen. Ich mag schöne Hände und Yoga, habe eine Schwäche für Stühle und in den Nachthimmel blicke ich auch gelegentlich…

Besonders interessiere ich mich für das Unausgesprochene und setze mich seit meiner Kindheit mit menschlichen Bedürfnissen, Ängsten und Sehnsüchten auseinander. Ich höre zu. Nehme auf, was mich bewegt, berührt und aufregt. Als bekennender Freigeist bin ich gerne draußen und liebe es, den Boden unter meinen Füßen zu spüren. Durch das Schreiben verarbeite ich Empfindungen und interpretiere zwischenmenschliche Gegebenheiten. Überdies hinaus genieße ich es, in andere Welten abzutauchen.

Stille macht mich froh. Ein verdammt guter Song auch. Und meine Herzensmenschen noch mehr.

Wenn ich nicht schreibe, dann schreibe ich auch. Hauptberuflich darf ich meine Schreibliebe im Alpenresort Schwarz ausleben.  

Was fast niemand über mich weiß: Ich hätte Freude daran, eine Französin zu sein …

 

MEIN DEBÜTROMAN

„Dünnes Glas“ ist eine Hommage an das Leben und die Liebe, eine Reise ins Innerste, eine Suche nach Akzeptanz und Versöhnlichkeit. Die Geschichte von Henry und Lola wurde geschrieben, um zu berühren und den Leserinnen und Lesern das Gefühl (zurück) zu geben, wie es ist, WAHRHAFT zu spüren.