Begegnungen,  Isa Hörmann

Captain Skurrila

Sehr geehrte Frau Hörmann,

unlängst habe ich den Namen meines selbst entworfenen und selbst gebauten Bootes gegoogelt und bin dabei auf Ihre Geschichte “Spiegel des Wassers” geführt worden. Mit großem Interesse habe ich Ihre bezaubernd geschriebene, kleine Erzählung gelesen. Der ausgefallene Name „Skurrila“ und Ihre Beschreibung des Bootes machen mich sicher, dass es mein Boot gewesen sein muss, welches Sie inspiriert hat. Es lag diesen Sommer an einer Boje im Wallersee.

Schade, dass Sie mich damals nicht angetroffen haben. Aber wenn Sie wollen, kann ich Ihnen auch jetzt noch etwas über mich und mein Boot erzählen.

Mit lieben Grüßen, Erich Stein

Wunder. Sie erreichen mich auf verschiedensten Wegen. Meinen tiefsten Kern berührend lassen sie mich staunen, immer wieder staunen, welche Überraschungen das Leben für mich bereithält. Plötzlich ändert sich der Kurs. Die Segel werden neu gesetzt.

Die E-Mail eines Unbekannten hatte mir gezeigt wie sehr Geschichten, Worte und Gedanken einander verbinden können. Ein Segler googelt den Namen seines Bootes und findet meine Geschichte im undurchschaubaren Netz. Dieser Mann schickt mir ein Bild. Es ist sie tatsächlich, die Skurrila!

Die Skurrila von Erich Stein

Als ich heuer im Sommer mit meiner Familie ein paar Tage am Wallersee verbracht hatte und mit dem Kajak unterwegs war, entdeckte ich ein sonderbares Boot. Es weckte meine Neugier. In meiner story.one Geschichte versuchte ich, die Stimmungen einzufangen und zeichnete mir den Kapitän dieses Bootes herbei. Dieser Kapitän heißt Erich Stein, wie ich erfahren durfte und er hat mich gefunden. Jetzt weiß ich auch, dass die Skurrila kein Katamaran, sondern ein Trimaran ist.

Ein wortloser Dialog unserer Gedanken hätte ja längst stattgefunden, meinte Erich. Eine Stunde lang telefonierten wir und genauso abenteuerlich und ideenreich hatte ich mir den Kapitän dieses Schiffes vorgestellt.

Erich. Ältester Spross von sechs Geschwistern. Im väterlichen Betrieb, im Kunstgewerbe tätig. Später unter anderem kreativ als Silberschmid. Mit 27 Aufbruch zu einer zweijährigen Weltreise. Eine Familie gegründet und eine Karriere als Künstler und Erfinder angestrebt. Noch vieles mehr.

Der Traum vom eigenen Boot entwickelte sich mit der Idee. Sein erstes 1:1 Modell formte er aus Schnee in seinem Garten. Acht Jahre lang tüftelte und baute Erich an seinem Trimaran, bis ins letzte Detail durchdacht, ungewöhnlich in jeglicher Hinsicht.

“Mein ganzes Leben spiegelt sich in dem Boot wider.“

Über seine Segelabenteuer haben wir gesprochen, über die Begegnungen, die daraus entstanden sind, auch wie er als Kind das Kriegsende wahrgenommen hatte sowie über die Höhen und Tiefen des Lebens.

Im Sommer hatte ich dem Delphin, so habe ich die Skurrila gesehen, einen Schmetterling geschenkt. Ich glaube, der Delphin wollte durch dieses wunderhafte Finden Danke sagen.

“Was du tust, tu es für die Erfüllung deiner Träume.“

Diese Worte hat mir Erich mitgegeben.

.

.

@ alle Bilder der Skurrila sind vom Erfinder, Bootsbauer und Kapitän Erich Stein

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.