karim-manjra-O6TBeESpUkI-unsplash

Es ist kein Geheimnis, dass ich Hände liebe. Sie sind in der Lage, Grenzen zu sprengen, Hände beschützen, fühlen, bringen Gedanken zu Papier, sie schaffen Kunst. Eine Hand, die sanft auf der Schulter eines Menschen liegt, spendet wortlos Trost und eine einzige Berührung kann, so sich Hände finden, die bedingungslos zusammen gehören, für immer währen.

Ich spüre die Worte, die ich schreibe. Berühren möchte ich. Erkennen. Und manchmal auch Eis brechen ... Debütroman "Dünnes Glas", 2019 | "Mein Blau" Life is a Story, 2020 | "Die Traumwächterin" Life is a Story, 2021 | Schwarz Blog | Kurzgeschichten auf story.one

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.