Kiefer

Deine Rinde fühlt sich an wie Haut. Ihre Spuren verlieren sich in deinem samtenen Kleid. Wenn ich meine Stirn mit geschlossenen Augen gegen deinen Stamm lehne, wird es ruhig in mir.

Ich spüre die Worte, die ich schreibe. Berühren möchte ich. Erkennen. Und manchmal auch Eis brechen ... Debütroman "Dünnes Glas", 2019 | "Mein Blau" Life is a Story, 2020 | "Die Traumwächterin" Life is a Story, 2021 | Schwarz Blog | Kurzgeschichten auf story.one

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.